Ablussreiniger Keip in Köln
Ablussreiniger Keip in Köln Notdienstnummer

Aktion

Hier informieren wir Sie über aktuelle Aktionen.

mehr

01 Zurück Weiter

Tipps zum Vorbeugen gegen eine Rohrverstopfung

Die nachfolgenden Texte sollen Ihnen helfen, wie Sie potenzielle Rohrverstopfungen vermeiden können. Natürlich können Sie bei offenen Fragen Ihren Abfluss Spezialisten gerne konsultieren und sich weitere Anregungen einholen.


Badewanne:

Bei beendeten Badevorgängen sollte man ein Siebchen am Ablauf anbringen, das alle groben Rückstände und Haare auffängt, womit vermieden wird, dass der Badewannensiphon sich zusetzt und verstopft.


Dusche:

Während des Duschvorgangs sollte ein Siebchen am Duschablauf angebracht werden, das alle Schmutzrückstände und Haare auffängt, womit auch ein Verstopfen des Duschsiphon vermieden wird.


Waschbecken:

Beim Benutzen des Waschbeckens keine gröberen Rückstände in den Ablauf laufen lassen, z.B. Wattepads, Haare, gröbere Seifenreste und Wattestäbchen.


Küchenabfluss:

Beim Küchenabfluss ist darauf zu achten, beim Spülvorgang immer sehr viel heißes Wasser nach laufen zu lassen, da fast immer minimale Rückstände von Essensresten und Fetten in den Abfluss geraten, die bei zu geringem Wasserverbrauch auf halbem Wege hängen bleiben und dort zu einer Verstopfung führen können. Vor einem Spülvorgang sollten immer die Essensreste und Fettrückstände entfernt werden, der Spülvorgang sollte immer mit heißem Wasser und Spülmittel durchgeführt, da es das übrige Fett und Essensreste besser löst und wegspült.


WC-Abfluss:

Der WC-Abfluss sollte nur für die menschlichen Bedürfnisse genutzt werden und beim Abspülen niemals die Stopp-Tasten benutzen, da sie bewirken, dass die Fäkalien auf halbem Wege hängen bleiben und sich dadurch sehr schnell Ablagerungen im Abflussrohr bilden, die zu Rohrverstopfungen führen. An den Ablagerungen bleibt alles hängen, sodass sich schrittweise eine Verstopfung aufbaut. Was niemals in den WC-Abfluss gehört, sind Binden.


Urinalablauf:

Beim Benutzen eines Urinalbecken sollte nach dem Vorgang immer abgespült werden, da das Urinalbecken sonst mit Urinstein zuwächst, was sehr mühsam und aufwendig zu entfernen ist.


Bidet-Ablauf:

Das Bidet sollte nach dem Nutzvorgang mit sehr viel Wasser nachgespült, da sich auch am Bidet-Siphon sich sehr viele Rückstände festsetzen können, die im Siphon zu einer Verstopfung führen können.